Info»Sie machen dem Namen Froehlich aber alle Ehre!«
»Sicher – stellen Sie sich mal vor, hier käme der letzte Trauerkloß um die Ecke…«

Ich trage nicht nur meinen Namen mit einem schiefen Grinsen: Als Bloggerin kennt man mich dafür, auch die dunklen Themen mit der gesunden Mischung aus Humor und Bodenhaftung zu transportieren.

Worte sind mein Leben. Kaum verwunderlich, dass ich in meinem Erstjob Menschen helfe, ihre Sprache wiederzufinden, oder? Ich arbeite als akademische Sprachtherapeutin in einem neurologischen Rehabilitationszentrum und lebe dort das aus, was böse Zungen als mein »Helfersyndrom« bezeichnen.

Tatsächlich liebe ich die Arbeit mit Menschen. Allein vermag dieser Job jedoch nicht das lodernde Feuer in meinem Kopf zu löschen.

Die logische Konsequenz? Zweigleisig fahren. Als Freiberuflerin lasse ich die Kreativität fließen, die im medizinischen Kontext keinen Platz findet.

Schlagworte gefällig? Ich bin Bloggerin, Texterin, Autorin und Künstlerin. Das Schreiben begleitet mich dabei schon ebenso lange wie das Malen – nur, dass es zu meinen Grundschulzeiten Mitte der 1990er Jahre weder SEO noch Grafiktabletts gab. Man lernt eben nie aus!

Privat teile ich mein Leben mit Katzen, Rennmäusen und Vogelspinnen und befasse mich viel mit diversen Gesundheits- und Gesellschaftsthemen. Psychische Erkrankungen sind dabei eines meiner Steckenpferde. Außerdem bin ich leidenschaftliche Läuferin, Horrorfilm-Junky, Teilzeit-Konsolero und Skat-Spielerin in Ausbildung.

info@howlatthemoon.de